Overnight Oats Möhre-Orange

Wer sagt, dass es immer Obst sein muss: Möhren, Orangen, Rosinen und Mandeln geben deinem Frühstück ruckzuck einen leicht orientalischen Touch. Und wie jeder weiß: Möhren mit ihrem satten Vitamin-A-Gehalt sind richtig gut für deine Augen. Das sollte doch Anreiz genug sein, mal Overnights mit Gemüse zu probieren… Belohnt wirst Du aber nicht nur mit dem richtigen Durchblick – das ist auch verdammt lecker.

Das brauchst Du für 1 Portion

  • 4 EL kernige Haferflocken (40 g)
  • 10 EL Blutorangensaft (100 ml)
  • 2 EL Magerquark (100 g)
  • 1 Möhre (100 g)
  • 1 EL Rosinen (10 g)
  • 1 EL gehobelte Mandeln (8 g)
Overnight Oats mit Möhren und Orangen sorgen für ein bisschen Orient auf deinem Frühstückstisch

Overnight Oats mit Möhren und Orangen sorgen für ein bisschen Orient auf deinem Frühstückstisch

So geht’s

  1. Die Haferflocken in ein Glas füllen und ungefähr mit der Hälfte des Blutorangensafts begießen. Darüber den Quark schichten.
  2. Die Möhren schälen, fein raspeln und über den Quark schichten. Mit den Rosinen bestreuen und mit dem restlichen Blutorangensaft begießen.
  3. Mandelblättchen auf die Möhren streuen, fertig.

Das ist drin/Portion

  • Kalorien: 330 kcal
  • Protein: 20 g
  • Fett:  4 g
  • Kohlenhydrate:  51 g

 

4 Gedanken zu “Overnight Oats Möhre-Orange

  1. Sehr lecker!
    Da ich aber keine Rosinen mag und auch nicht „fertigen“ Saft so gerne mag, hab ich die Rosinen einfach weggelassen und einfach eine Orange püriert und als Saft verwendet. Durch das Fruchtfleisch, das beim pürieren übrig bleibt braucht man auch keine Rosinen mehr! Aber danke für die Inspiration:)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.