Lebkuchen-Overnight Oats

Kochen ohne Gewürze? Macht man je eher nicht – und wenn doch, wird’s ja nun doch häufiger fade. Und trotzdem fühlt es sich immer noch ein wenig komisch an, auch sein Frühstück zu würzen: Besonders, wenn es zum Frühstück irgend was mit Zimt, Koriander, Sternanis, Fenchel, Muskatblüte, Muskatnuss, Nelken und Kardamon geben soll … Hört sich ein bisschen schräg an, aber zusammen mit eine bisschen Zitronen und Orangenschalen verbirgt sich hinter der Mischung nichts anderes als das Grundgewürz für Lebkuchen. Und schon ein halber Teelöffel davon verwandelt unsere Overnight Oats zusammen mit Nüssen und Mandeln im Handumdrehen in eine echte Spezialität. Okay, auch der Schokopudding trägt dann noch das Seine zum geschmacklichen Volltreffer bei. Wer ihn nicht selber kochen mag, kann natürlich gern auf vegane oder andere Fertigpuddings zurückgreifen – oder ihn auch weglassen und stattdessen 2 Löffel reines Kakaopulver und ein wenig Honig unterrühren. Hauptsache da kommt ein bisschen Schoko dran – für das echte Lebkuchengefühl …

Das brauchst Du für 1 Portion

  • 5 EL kernige Haferflocken (50 g)
  • ½ TL Lebkuchengewürz
  • 1 TL gemahlene Mandeln (ca. 5 g)
  • 1 TL gehackte Haselnüsse
  • 100 ml Milch
  • 125 g Schokopudding
  • nach Geschmack: Abrieb einer Orangenschale

REZEPT: SO GEHT DEIN GESUNDES FRÜHSTÜCK

  1. Vermisch in einer Schüssel Haferflocken, Lebkuchengewürz, Mandeln und Haselnüsse trocken miteinander.
  2. Gieß die Haferflockenmischung mit Milch auf. Deck die Schüssel ab und stell sie über Nacht in den Kühlschrank,
  3. Am nächsten Morgen: Füll die Hälfte des Schokoladenpuddings in ein Glas und gib darauf die Lebkuchenhaferflocken. Schichte darauf den restlichen Pudding und gib ein paar Orangenschalenzesten sowie ein paar gehackte Haselnüsse darauf.

Das ist drin/Portion

  • Kalorien: 433 kcal
  • Protein: 16 g
  • Fett: 16 g
  • Kohlenhydrate: 53 g

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.