Vanilleapfel-Oats mit Wassermelone und Heidelbeeren

Heute kommt mal wieder ein veganer Klassiker der Overnight-Oats-Küche zum Einsatz: Selbstgemachtes Vanille-Apfelmark. Das geht immer, ist günstig und verleiht eher süßen Zutaten die richtige Portion Säure. Für die Süße ist an diesem Sonntag – passend zum ersten heißen Sommertag 2019 – eine wahrlich zuckersüße Wassermelone zuständig. Dazu Apfelsaft und sommerliche Heidelbeeren. Fertig.  Wer keine Zeit, keine Äpfel oder auch einfach keine Lust hat, Apfelmus selber zu kochen, kann übrigens fertiges Apfelmark nehmen (Apfelmark statt Apfelmus, dann das beinhaltet in der Regel zugesetzten Zucker) und eine kleine Prise Vanille hinzufügen. Doch bevor ihr das macht, hier ganz kurz, wie einfach so etwas selbst geht: Äpfel entkernen, kleinschneiden und mit eine wenig Apfelsaft einkochen, bis die Äpfel weich sind. Gern eine Vanillestange mitkochen. Dann mit dem Kartoffelstampfer alles grob – nun ja – stampfen. Der Aufwand ist minimal, ihr wisst, was drin ist und was übrig bleibt, hält sich locker ne Woche im Kühlschrank.

Das brauchst Du für 1 Portion

  • 5 EL kernige Haferflocken (50 g)
  • 100 ml Apfelsaft
  • 50 g Apfelmark mit Vanille
  • 50 g Wassermelone
  • 25 g frische Heidelbeeren

Overnight_Oats_Vanille_Apflemark_Wassermelone

Rezept: So geht dein gesundes Frühstück

  1. Die Haferflocken in ein verschließbares Glas füllen, mit Apfelsaft übergießen und dann das Apfelmark daraufgeben.
  2. Die Wassermelone in Stücke schneiden und zusammen mit den Heidelbeeren auf das Apfelmark geben.
  3. Das Glas verschließen und über Nacht in den Kühlschrank stellen.

Das ist drin/Portion

  • Kalorien: 290 kcal
  • Protein: 7 g
  • Fett: 4 g
  • Kohlenhydrate: 52 g

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.