Spekulatiuskakao-Oats mit Mandarinen

Okay, es ist noch nicht Advent, aber schon richtig kalt, dunkel und ungemütlich draußen. Die Nachbarn backen Kekse, der Weihnachtsmarkt ist aufgebaut und der Baum vorm Schlafzimmerfenster ist fast kahl. Also starten wir einfach eine Woche eher in die Vorweihnachtszeit. Und wie geht das besser als mit winterlichen und vor allem schokoladigen Overnight Oats. Kakao für die Seele, Mandarinen für die Abwehrkräfte und Spekulatiusgewürz fürs Weihnachtliche … Diese jahreszeitliche Verknüpfung von Spekulatius-Gebäck ist übrigens tatsächlich eher deutsch, in den Niederlanden sind die Kekse ganzjährig ein Klassiker – habe ich letztens irgendwo gelesen. Spielt aber für unsere Oats natürlich keine Rolle. Die schmecken erstens das ganze Jahr und zweitens braucht ihr dazu auch keine Spekulatius, sondern lediglich das entsprechende Gewürz … Wer also eher schlank und zuckerfrei durch die Adventszeit kommen möchte, aber trotzdem nicht auf die typischen Geschmacksrichtungen verzichten möchte, ist mit diesen Overnight Oats bestens bedient. Für den Kakao könnt ihr entweder klassischen Milchkakao kochen oder ihr nehmt – wie wir heute – eine entsprechende Pflanzen, bzw. Hafermilch. Schmeckt alles wunderbar.

Das brauchst Du für 1 Portion

  • 5 EL kernige Haferflocken (50 g)
  • 1 Messerspitze Spekulatiusgewürz
  • 100 ml Haferdrink Kakao
  • 1 Mandarine
  • 1 TL Mandelstifte (ca. 8 g)

Overnight_Oats_Spekulatiuskakao_Man

Rezept: So geht dein gesundes Frühstück

  1. Zuerst mischt ihr die Haferflocken und das Spekulatiusgewürz in einem verschließbaren Glas. Füllt dann die Mischung mit Kakao auf.
  2. Die Mandarine pellt ihr, drittelt die einzelnen Fruchtsegmente und gebt sie auf die Oats.
  3. Gebt die Mandelstifte auf die Mandarinen, verschließt das Glas und stellt es über Nacht in den Kühlschrank.

Das ist drin/Portion

  • Kalorien: 334 kcal
  • Protein: 10 g
  • Fett: 9 g
  • Kohlenhydrate: 50 g

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.