Pfirsisch-Rhabarber-Kompott mit Joghurt-Oats

Frische Erdbeeren gibt es ja mittlerweile fast das gesamte Jahr – zumindest von Januar bis Oktober. Im Mai und Juni von Erdbeerzeit zu sprechen, trifft es nicht mehr so ganz. Treffender wäre Rhabarberzeit. Denn den gibt es wirklich nur recht kurz im Frühsommer frisch zu kaufen. Ist halt nicht ganz so gefällig wie die Erdbeere – so ein bisschen säuerlich, ein bisschen faserig. Vielleicht wächst er auch einfach nicht so gut in den neuklassischen Erdbeerregionen rund ums Mittelmeer. Wie dem auch sei: Es lohnt sich jetzt zuzugreifen. In der Zubereitung ist er übrigens auch deutlich vielseitiger als land- und stadtläufig bekannt. Rhabarber passt wunderbar zu Erdbeeren, aber eben auch zu Äpfeln, Birnen und Pfirsichen. Alles, was Süße bringt, ist prinzipiell willkommen. Wir haben uns bei unseren Overnight Oats für Pfirsiche entschieden, weil reife Pfirsiche den Geschmack wirklich sehr gut abrunden, aber die säuerliche Note nicht komplett überdecken. Und zusammen mit dem Joghurt und der Milch wird’s auch noch unverschämt cremig. Tipp für Veganer: Klappt natürlich auch mit einer Pflanzenmilch oder Apfelsaft als Flüssigkeitsbasis.

Das brauchst Du für 1 Portion

  • 5 EL kernige Haferflocken (50 g)
  • 4 Pfirsiche
  • 200 g Rhabarber
  • 75 ml Milch
  • 2 EL Joghurt (ca. 50  g)

Rezept: So geht dein gesundes Frühstück

  1. Zuerst das Rhabarber-Pfirsich Kompott: Schneide hierfür den Rhabarber in Stücke. Dann halbiere und entkerne 3 Pfirsiche, anschließend schneide die Hälften in grobe Stücke. Alles zusammen mit ca. 3 EL Wasser in einen Topf geben, einmal unter Rühren aufkochen lassen und dann anschließend so lange bei mittlerer Hitze köcheln lassen, bis ein Kompott entsteht.
  2. Für die Oats: Haferflocken in ein verschließbares Glas füllen und mit Milch aufgießen. Dann 2 EL Rhabarberkompott und 2 EL Joghurt auf die Oats geben das Glas verschließen und über Nacht in den Kühlschrank stellen.
  3. Morgens dann den letzten Pfirsich waschen, halbieren und entkernen. Die Hälften ebenfalls in Stücke schneiden und auf die Oats geben.

2 Gedanken zu “Pfirsisch-Rhabarber-Kompott mit Joghurt-Oats

  1. Erdbeeren das ganze Jahr? Wer außerhalb der wirklichen, heimischen Saison Erdbeeren kauft, handelt nicht besonders nachhaltig. Soetwas sollte nicht auch noch mit so einem unsinnigen Beitrag gefördert werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.