Erdbeer-Orangen Oats mit Kakaonibs

Kakaonibs sind super: Eine super Knackkomponente und natürlich super lecker. Aber warum wir heute vegane Overnight Oats mit Kakaoubibs gemacht haben, hat tatsächlich weniger mit den Kakaonibs zu tun als damit, wo wir sie zukünftig direkt vor Ort shoppen. Bei unseren Freunden von vabiou’s. Dahinter verbirgt sich ein brandneues Café/Bioladen auf St. Pauli, was Donnerstag, 19. April, neu eröffnet. Trotz Megastress hat sich Patrick die Zeit genommen, uns gestern am Samstagnachmittag durch den halbfertigen Laden zu führen … irgendwie sind wir dann zufällig auch über Kakaonibs gestolpert. Und da vabiou’s demnächst auch einen veganen Mittagstisch anbieten wird, haben wir heute eben auch was Veganes gebastelt. Mal sehen, vielleicht könnt ihr dann demnächst auch dort vegane Overnight Oats bekommen 😉

Wenn ihr in Hamburg wohnt, kommt gern am Donnerstag ab 8 Uhr vorbei. Patrick und sein Team freuen sich bestimmt. Hier müsst ihr hin: Kleine Freiheit 70, 22767 Hamburg. Wer nicht um die Ecke wohnt, kann ja mal im Online-Shop Online-Shop vorbeischauen.

Das brauchst Du für 1 Portion

Overnight_Oats_Erdbeeren_Orangensaft_Kakaonibs

Rezept: So geht dein gesundes Frühstück

  1. Bereite mit einem Stabmixer aus den Erdbeeren und dem Orangensaft einen Smoothie zu.
  2. Mische dann die Kakaonibs und Haferflocken unter und verrühre das Ganze einmal gründlich.
  3. Füll die Menge in ein Glas und lass deine Oats bis zum nächsten Morgen im Kühlschrank durchziehen.

Das ist drin/Portion

  • Kalorien: 300 kcal
  • Protein: 9 g
  • Fett: 9 g
  • Kohlenhydrate: 9 g

2 Gedanken zu “Erdbeer-Orangen Oats mit Kakaonibs

  1. Hallo Jutta,

    ich habe soeben ein Glas dieser sommerlichen Erdbeer-Orangen-ONO geleert. Es kommt ebenso wie die Snickers-Oats, Nektarine-Maracuja und noch viele andere Rezepte eurer tollen Sammlung auf die Favoritenliste.
    Es sind nun schon einige Wochen, in denen ich während der Arbeitswoche ausschließlich Haferflocken frühstücke. Ich kann es nur jedem empfehlen, es tut dem Körper einfach nur gut. Obwohl ich seit dem auch viel weniger Tee und Kaffee trinke (passt irgendwie nicht so zu Oats mit Obst find ich), fühl ich mich trotzdem fitter und wacher.
    Die Wahl auf das heutige Rezept fiel zum einen wegen der derzeit überall erhältlichen leckeren Erdbeeren zum anderen weil es vegan ist. Nein, ich bin kein Veganer und ich ernähre mich auch nur zu ca. 85% vegetarisch. Trotzdem wollte ich diese Woche einmal einige der veganen ONO-Rezepte testen, weil ich Milch und Joghurt eigentlich nie richtig mochte. Ich hab festgestellt, dass es geschmacklich wirklich kaum nen Unterschied macht, worin man die Haferflocken nachts einweicht (Mandelmilch, Wasser, Orangensaft).
    Da ich auch kein Fan von Soja-Joghurt bin, hab ich einfach den Obstanteil erhöht. Bei manchen Rezepten fehlt dann schon ein wenig ’ne gewisse Cremigkeit.
    Vielleicht habt ihr nen Tipp mit welchen Dingen man seine veganen ONO noch etwas aufpimpen könnte?

    Macht bitte weiter so mit eurer Seite und den tollen Rezeptvorschlägen.

    Grüße
    Rolf

    1. Hallo Rolf,
      pass bloß auf, sonst geht es dir wie mir: Ich schleppe seit gut 4 Jahren jeden Morgen meine Oats mit zur Arbeit 😉
      Die veganen Oats sind gerade auch mein Favorit, wie man vielleicht auch an den letzten Rezepten erkennen kann. Wenn dich ein paar Extrakalorien nicht schocken, kommen hier meine Tipps für mehr Cremigkeit. Erstens, die gute alte Bananenmilch. Einfach eine halbe Banane mit Pflanzenmilch, wir wollen ja vegan bleiben, mixen und die Oats darin einlegen. Einen Stabmixer brauchst du auch für den nächsten Tipp, Cashew-Obstsaft. Dazu einfach ein paar Cashewkerne – je mehr, desto cremiger und kalorienreicher – mit O-Saft mixen und dann zu den Haferflocken geben. Kokosnussmilch geht immer und macht alles gleich viel cremiger! Ein bißchen Avocado kann auch nicht schaden, schau dir mal dieses Rezept aus unserer Anfangszeit an. https://overnight-oats.de/rezept-apfel-avocado-oats-mit-erdbeersauce/ Zu guter Letzt etwas, was ich erst gestern gesehen habe und ziemlich pfiffig fand. Ella vom veanen Foodblog deliciously ella gibt Seidentofu zu ihrer Pastasauce, um die Cremigkeit zu erhöhen. Fand ich eine tolle Idee, die ich demnächst mal für Oats ausprobieren werde.

      Hat sonst noch jemand Tipps für mehr Cremigkeit? Dann bitte her damit!

      Liebe Grüße
      Jutta

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.