Oranje-Oats mit Physalis und Aprikosen-Quark

So richtig hatte die Holländer ja keiner auf der Rechnung in Brasilien. Doch dann konnten Robben und Co. alle drei Vorrundenspiele für sich entscheiden und sogar Spanien vom Platz fegen. Und auch Physalis hat wohl niemand so richtig im Sinn, wenn es um gesundes Obst geht. Und doch können die kleinen orangen Kugeln insbesondere mit ihrem hohen Gehalt an Provitamin A und Eisen glänzen. Und wenn man jetzt Holländer ist, sollte man auf jeden Fall auch wissen: Physalis heißt auch Kapstachelbeere und 2010 in Südafrika hat’s bei Oranje ja immerhin bis zum Finale gereicht. Eher schlecht für unsere Nachbarn: Der Zusammenhang ist komplett konstruiert. Aber schön orange sind die Overnight Oats allemal und schmackhaft sowieso.

Das brauchst Du für 1 Portion

  • 4 EL kernige Haferflocken (40 g)
  • 80 ml Blutorangensaft
  • 100 g Quark
  • 5 Aprikosen (ca. 150 g)
  • 25 g Physalis
Rezept Overnight Oats Aprikosen-Quark Physalis

Nicht nur für Holland-Fans eine feine Sache: Overnight Oats mit Aprikosen-Quark und Physalis.

So geht’s

  1. Abends Haferflocken und Orangesaft in einem Glas mischen.
  2. Das Glas abdecken und über Nacht kühl stellen.
  3. Morgens Aprikosen und Quark mit einem Stabmixer cremig pürieren und zusammen mit den Kapstachelbeeren auf die eingeweichten Blutorangen-Haferflocken geben.

Das ist drin/Portion

  • Kalorien: 334 kcal
  • Protein: 20 g
  • Fett: 4 g
  • Kohlenhydrate: 51 g

2 Gedanken zu “Oranje-Oats mit Physalis und Aprikosen-Quark

  1. Hallo,
    ich bin Neufan und habe schon ein paar Rezepte getestet (Melone-Tomate schläft schon im Kühlschrank). Nun habe ich mich gefragt, wieso manchmal das „Topping“ erst am nächsten Morgen auf die Oats kommt. Hat das einen bestimmten Grund? Oder ist das Geschmackssache?

  2. Hallo,
    ich bin Neufan und habe schon ein paar Rezepte getestet (Melone-Tomate schläft schon im Kühlschrank). Nun habe ich mich gefragt, wieso manchmal das „Topping“ erst am nächsten Morgen auf die Oats kommt. Hat das einen bestimmten Grund? Oder ist das Geschmackssache?
    Liebe Grüße
    Franzi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.