Sommerlich-frische Limettenmilch-Proats

An Tagen wie diesen, geht’s in Flip Flops ins Büro, den Cappuccino gibt’s auf Eis und die Overnight Oats mit Limettensaft. Das macht frisch und wach – nicht nur nach einer tropischen Nacht in Hamburg. Wer es noch frischer will, nimmt statt Magerquark Joghurt, verzichtet dann aber auch auf ein paar Gramm Protein. Und die brauche ich heute dringend fürs leichte Sommertraining: Denn im Gegensatz zum Elbstrand ist die Bude schön klimatisiert und garantiert nicht überfüllt …

Das brauchst Du für 1 Portion

  • 5 EL kernige Haferflocken (50 g)
  • 100 ml Milch
  • ½ Limette, Saft davon
  • 100 g Magerquark
  • 50 g Erdbeeren
  • 50 g Blaubeeren
Ein echtes Frische-Rezept für die heißesten Tage des Jahres: Overnight Oats mit Limetten-Milch und Beeren.

Ein echtes Frische-Rezept für die heißesten Tage des Jahres: Overnight Oats mit Limetten-Milch und Beeren.

So geht’s

  1. In einem Glas den Saft einer halben Limette mit Milch mischen und die Haferflocken darin einlegen.
  2. Das Glas verschlossen über Nacht in den Kühlschrank stellen.
  3. Quark auf die eingeweichten Haferflocken geben. Wer mag, rührt den Quark zunächst mit etwas Milch oder Wasser cremig.
  4. Auf den Quark dann die Erd- und Blaubeeren geben.

Das ist drin/Portion

  • Kalorien: 369 kcal
  • Protein: 23 g
  • Fett: 9 g
  • Kohlenhydrate: 46 g

5 Gedanken zu “Sommerlich-frische Limettenmilch-Proats

  1. Hallo, das Rezept klingt super lecker, aber ich habe ein bischen Bammel, es nachzumachen: Verträgt sich denn der Limettensaft tatsächlich mit der Milch oder habe ich am nächsten Morgen Buttermilch?
    Vielen Dank für eure Antwort ;o)

    1. Hallo Carsta.
      Sorry für die verspätete Antwort, dein Kommentar war im länger nicht aufgeräumten spam-Ordner gelandet ;(
      Wir haben noch nicht festgestellt, dass Milch und Limettensaft komisch miteinander reagieren. Wahrscheinlich saugen die Haferflocken die Flüssigkeit zu schnell auf und binden sie, als dass die Milchproteine durch die Limettensäure „ausgefällt“ werden können.
      Viele Grüße und ich bin gespannt, ob du diese Oats ausprobierst und wie sie dir schmecken.

      1. Hallo Jutta!
        Da ich letzte Woche eine halbe Zitrone übrig hatte, hab ich die Oats tatsächlich ausprobiert!
        Bei mir hat zwar die Milch-Zitronen-Mischung schon etwas „ausgeflockt“, bevor ich sie überhaupt zu den Haferflocken geben konnte, es war aber ansonsten kein Problem! (Vll ist ja es auch ein unterschied, ob man Zitrone oder eben Limette nimmt…?)
        Hatte allerdings nur gefrorene Beeren, da brauche ich das nächste Mal etwas Süße dazu, aber ansonsten war es sehr lecker!
        Danke für den tollen O.-O.-Vorschlag! ;o)

        1. Hallo Carsta.
          Vielen Dank für deine Rückmeldung. Ich werde demnächst mal ein Zitronenmilch-Rezept ausprobieren und dann ganz genau hinschauen, ob bei Zugabe der Zitrone was ausflockt. In puncto Süße kann ich nur sagen: wenn es dir zu sauer ist, gib einfach ein wenig Honig, Agavendicksaft oder ähnliches zu deinen Oats hinzu. Wir versuchen so wenig Zucker (und auch Zuckerersatzstoffe) wie möglich zu essen. Und da wir das schon seit einiger Zeit machen, haben wir uns den süßen Geschmack systematisch abtrainiert. Daher reicht uns persönlich meistens bereits der Frucht- bzw. Milchzucker aus.
          Viele Grüße

  2. Ich probiere mich im Moment durch alle Rezepte und das hier hat gut geklappt. Kein Ausflocken, es war auch nicht zu sauer. Ich habe trotzdem ein wenig Honig dazugegeben. Sehr empfehlenswert. Viele Grüße Kerstin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.