Haselnussmilch-Oats mit Quark und Apfelmark

Wer hätte gedacht, dass man auch mit dem Energielieferanten „Haselnuss“ superschlanke Overnight Oats hinbekommt? Auch was die Kalorienbilanz betrifft, auf die gerade am Jahresanfang – Gute-Vorsätze-bedingt – manche oder mancher großen Wert legt. Denn mit den Ballaststoffen und den langsam verstoffwechselten Kohlenhydraten der Haferflocken eignen sich Overnight Oats ja grundsätzlich bestens für eine kalorienarme Ernährung: Sie halten dich einfach lange satt. Und zu diesem Effekt tragen natürlich auch die Proteine und mehrfach gesättigten pflanzlichen Fettsäuren der Haselnuss bei. Eine Handvoll ordentlich gehackt bringt außerdem den gewissen Knack in Oats. Mit der Haselnussmilch, die Ihr selbst machen könnt oder fix und fertig im halbwegs gut sortierten Supermarkt oder Reformhaus bekommt, spart ihr dann im Vergleich zu Milch oder Fruchtsaft doch ein paar Kalorien ein.

Aber auch für alle, die keine Kalorien zählen müssen oder wollen, sind die Haselnussmilch-Oats natürlich ein leckerer und schnell gemachter kulinarischer Start in den Tag.

Das brauchst Du für 1 Portion

  • 4 EL kernige Haferflocken (40 g)
  • 80 ml Haselnussmilch
  • 50 g Magerquark
  • 50 g Apfelmark
  • 10 g Haselnüsse
Overnight Oats Nussmilch Quark Apfelmark

Frisch aus dem Kühlschrank: Overnight Oats mit Nussmilch, Quark und Apfelmark

 

So geht’s

  1. Haferflocken mit Haselnussmilch aufgießen.
  2. Magerquark und Apfelmark darüber geben und abgedeckt über Nacht in den Kühlschrank stellen.
  3. Morgens die Haselnüsse grob hacken und auf die Oats streuen. (Natürlich kann man bereits abends die Haselnüsse auf die Oats geben, aber dann bleiben sie nicht so knackig.)

Das ist drin/Portion

  • Kalorien: 298 kcal
  • Protein: 13 g
  • Fett: 11 g
  • Kohlenhydrate: 34 g

2 Gedanken zu “Haselnussmilch-Oats mit Quark und Apfelmark

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.