Apfel-Oats mit Spinatquark

Hätte ich diese Proats mal vor der Mountainbike-Tour am letzten Wochenende gegessen, vielleicht wären mir Popeye-mäßig spontan Muskeln gewachsen und ich hätte etwas besser mithalten können. Die Voraussetzungen waren aber auch etwas ungünstig: als einziges Mädel, immer noch geschwächt von meiner hartnäckigen Erkältung, mit 3 Kerlen auf Fahrradtour rund um den Heidleberger Königsstuhl. Einer davon aus dem Alpenvorland mit entsprechend strammen Waden, der andere war der Organisator der Tour, der jeden Stock und jeden Stein auf den Trails kannte. Nicht zu vergessen der Herr, der mit seinen 95 kg zwar keine Bergziege ist, aber verschwieg, dass er dank seines Trainingseifers neben ordentlich Muskeln eine ziemlich gute Kondition und Technik hat. Nun ja, da das mit dem Muskelaufbau leider nicht so schnell und einfach funktioniert wie im Comic, bin ich dann mal auf dem Rad, ‘ne Runde trainieren. Auch wenn ihr jetzt keinen „Extremsport“ plant, sind die Spinat-Oats auf jeden Fall einen Versuch wert: Der fruchtig-grüne Geschmack erinnert stark an einen Green-Smoothie. Einfach lecker und mal ein bisschen was anderes…

Das brauchst Du für 1 Portion

  • 4 EL kernige Haferflocken (40 g)
  • 100 ml Apfelsaft
  • 1 TL Chiasamen (oder Leinsamen)
  • 2 EL Magerquark (100 g)
  • 50 g frischer Spinat
  • 1 Apfel
Auch wenn Spinat nur im Comic Muskeln wachsen lässt. Diese Overnight Oats haben trotzdem mächtig viel Protein.

Auch wenn Spinat nur im Comic Muskeln wachsen lässt. Diese Overnight Oats haben trotzdem mächtig viel Protein.

So geht’s

  1. Abends die Haferflocken, Apfelsaft und Chiasamen miteinander vermischen und abgedeckt in einem Glas über Nacht in den Kühlschrank stellen.
  2. Morgens den Spinat waschen und mit dem Magerquark mit einem Stabmixer pürieren.
  3. Den Spinatquark auf die eingelegten Haferflocken schichten und darauf einen geriebenen Apfel geben.

Das ist drin/Portion

  • Kalorien: 395 kcal
  • Protein: 21 g
  • Fett:  5 g
  • Kohlenhydrate: 62 g

2 Gedanken zu “Apfel-Oats mit Spinatquark

  1. Ein bis zwei Blättchen frische Minze und für den superschönen Farbkontrast eine geraspelte Möhre zum Apfel sind der Knaller. Danke für die tolle Idee zum Basic ONO.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.