Vanille-Oats mit Apfelmark, Sahne und Eierlikör

Wir feiern! Morgen natürlich Weihnachten, aber bereits heute gibt es einen schönen Anlass, denn dies ist unser 100. Rezept für Overnight Oats. Grund genug für etwas Besonderes und besonders leckeres. Die Idee zu den heutigen Oats kommt übrigens von unserer Freundin Jana, die vor einiger Zeit bei einem Gespräch über diverse Kindheitserinnerungen und regionale Spezialitäten vom „Schwedenbecher“ erzählte. Dieser – vor allem im Osten Deutschlands bekannte – Eisbecher besteht aus Vanilleeis, Apfelmus, Schlagsahne und Eierlikör.  Und da Apfelmus eine unserer Oats-Lieblingszutaten ist, haben wir diese Idee natürlich aufgegriffen und umgesetzt. Zugeben, als Frühstück sind diese Oats wegen des Eierlikörs nur bedingt zu empfehlen, aber als Nachtisch machen sie sich hervorragend. Und die Frage von „Frau Likörchen“, einer Ex-Nachbarin, die im Sommer häufig und lautstark durch den Garten rief: „Helga, noch ein Likörchen?“, können wir zu diesem Rezept und Anlass ganz klar mit einem „Ja, bitte!“ beantworten.

Wir wünschen euch ein schönes Weihnachtsfest und sagen Danke für euer Interesse, eure Kommentare und likes! Herzliche Grüße, Jutta und Jens

Das brauchst Du für 1 Portion

  • 25 g kernige Haferflocken
  • 50 ml Milch
  • 1 Messerspitze gemahlene Vanille
  • 50 g Apfelmark
  • 1 EL geschlagene Sahne oder fertige Sprühsahne (10 g)
  • 2 cl Eierlikör
  • 1 TL Schokoraspeln

Overnight Oats Eierlikör, Sahne und Apfel

So geht’s

  1. In einem schönen Schälchen Haferflocken und Vanille trocken miteinander vermischen, dann mit Milch aufgießen und mindestens 3 Stunden im Kühlschrank quellen lassen.
  2. Unmittelbar vor dem Servieren Apfelmark auf die Oats und darüber die Sahne geben.
  3. Eierlikör über die Sahne gießen, mit ein paar Schokoraspeln bestreuen und servieren.

Das ist drin/Portion

  • Kalorien: 264 kcal
  • Protein: 7 g
  • Fett: 9 g
  • Kohlenhydrate: 33 g

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.