Straciatella-Oats mit Himbeerquark

Sonntag ist Hot-Iron-Tag – auch Hamburger Schneegestöber zum Trotz. Aber wer legt eigentlich einen konditionell und Schnellkraft fordernden Fitnesskurs auf 13:30h? Ein klassisches Mittagessen vorher ist keine allzu gute Idee, wie jeder weiß, der sich direkt vorm Sport schon mal richtig den Wanst vollgeschlagen hat. Aber so ganz ohne Essen funktioniert auch nur bedingt – gerade was die zweite Hälfte des Kurses angeht. Unsere heutigen Overnight Oats, die aufgrund der Schokoflocken ein wenig an Straciatella erinnern, sind da eine mehr als passable Lösung: Ein bisschen Zucker, um schnell Kohlenhydrate zur Verfügung zu haben, Haferflocken für die langsamen Carbs und vergleichsweise viel Protein aus dem Quark. Dazu geschmacksintensive und vitaminreiche Himbeeren aus der Tiefkühltruhe. Fertig ist ein kalorienarmer Pre-Workout-Snack, der dich trotzdem durch jeden Kurs bringt. Zumindest klappt das bei uns. Aber jeder Jeck ist anders, doch probiert es mal aus.

Das brauchst Du für 1 Portion

  • 4 EL kernige Haferflocken (40 g)
  • 1 TL dunkle Schokoraspeln (ca. 5 g)
  • 80 ml Milch
  • 80 g Magerquark
  • 50 g Himbeeren (frisch oder TK)

Overnight Oats Straciatella Himbeere 2

So geht’s

  1. Zuerst Haferflocken und Schokoraspeln miteinander vermischen, dann mit Milch aufgießen.
  2. Die Himbeeren auftauen und anschließend mit dem Quark cremig rühren.
  3. Den Himbeerquark auf die Straciatella-Oats geben und alles über Nacht in den Kühlschrank stellen.

Overnight Oats Straciatella Himbeere

Das ist drin/Portion

  • Kalorien: 297 kcal
  • Protein: 18 g
  • Fett: 7 g
  • Kohlenhydrate: 36 g

2 Gedanken zu “Straciatella-Oats mit Himbeerquark

  1. Die Kalorienangaben sind aber arg großzügig „geschätzt“…wenn ich sie über eine Kalorientabelle ausrechne, komme ich auf 415 Kcal…schmecken tuts aber…

    1. Hallo!
      Erstaunlich, welche Kalorientabelle benutzt du?
      Kurz zur Grundlage für unsere Kalorienangaben und eins vorweg: „geschätzt“ wird hier nix 😉 Ich mache natürlich keine Nährwertanalyse im Labor, ich rechne die Nährwerte aus. Basis dafür sind die Nährwertangaben auf der jeweiligen Verpackung der Zutaten bzw. die Angaben aus dem Bundeslebensmittelschlüssel 3.02 (Quelle: http://www.ernaehrung.de/. Von den 100 g Angaben auf die eingwogenen Zutaten umrechnen, alle addieren und fertig ist die Gesamtkalorienzahl.

      Am Beispiel dieses Rezepts zur Verdeutlichung:

      Haferflocken: 359 kcal/100g * 40 g = 143,6 kcal
      Magerquark: 68 kcal/100g * 80 g = 54,4 kcal
      Vollmilch: 68 kcal/100g * 80 g = 54,4 kcal
      Himbeeren: 43 kcal/100g * 50 g = 21,5 kcal
      Schokoraspeln: 471 kcal/100g 5 g = 23,55 kcal

      Gesamtkalorienzahl für dieses Rezept: 297,45 kcal (macht gerundet 297 kcal)

      Einen schönen Abend wünscht
      Jutta

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.