Overnight Oats mit Melone, Heidelbeeren und Kokos

Langsam aber sicher werden Erdbeeren knapp… Tja, so ist das nun mal im Juli – Globalisierung hin, Globalisierung her: Die Haupterntezeit ist vorbei – und die Gewächshauserdbeeren aus woher auch immer funktionieren bei mir zwar BEVOR die heimischen Beeren auf den Tisch kommen, aber kaum mehr danach. Es fehlt dann doch ein wenig Geschmack. Grund genug, sich was nach Neuem umzuschauen. Und da kommen Melonen als perfektes Sommerobst ins Spiel. Die schmecken nicht nur wunderbar süß, sondern halten sich auch bei schwülwarmen Sommerwetter ohne Raum im Kühlschrank einzufordern. Wirklich praktisch. Bei unseren heutigen Oats geben zudem Kokosraspeln den ganz besonderen Crisp und noch ein wenig Protein extra. Wer sich vor ein bisschen mehr Fett nicht fürchtet, kann die Haferflocken auch gern in 50 ml Kokosmilch und 50 ml Milch einweichen. So wird es noch cremiger und kokosnussiger.

Das brauchst Du für 1 Portion

  • 5 EL kernige Haferflocken (50 g)
  • 100 ml Milch
  • ¼ Galiamelone (ca. 100 g Fruchtfleisch)
  • 50 g Heidelbeeren
  • 10 g Kokosraspeln
Rezept Overnight Oats Blaubeere Kokos Melone

Das perfekte Obst für sommerliche Overnight Oats: Melone. Hier zusammen mit Blaubeeren und Kokosraspeln

So geht’s

  1. In einem Suppenteller Haferflocken und Milch miteinander vermischen.
  2. Den Teller abdecken und über Nacht in den Kühlschrank stellen.
  3. Am Morgen die Overnight Oats mit Galiamelone, Heidelbeeren und Kokosraspeln servieren.

Das ist drin/Portion

  • Kalorien: 362 kcal
  • Protein: 12 g
  • Fett: 14 g
  • Kohlenhydrate: 44 g

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.