Overnight Oats mit Apfelmark und Leinsamen

Auf einer kleinen Mountainbike-Tour durch ein wunderschönes Naturschutzgebiet am Rande Hamburgs sind wir heute auf dem Rückweg irgendwo zwischen Harburg und Wilhelmsburg an einer offensichtlich herrenlosen Apfelbaumwiese vorbeigekommen. Nun ja, nach knapp 50 km im Sattel hat sich dann angesichts der roten, grünen, gelben, kleinen und großen Äpfeln der Magen gemeldet… Also schnell anhalten, ein bisschen die Arme strecken und Äpfel direkt vom Baum pflücken und essen. Bei ein, zwei sind allerdings auch schon diverse Würmer auf die gleiche Idee gekommen, aber egal. Das sind halt echte Äpfel. Und so schmecken sie auch! Ein gutes Dutzend landet im Rucksack und zuhause gleich im Kochtopf, um frisches Apfelmark zu kochen. Denn morgen soll einer unserer Alltagsklassiker auf dem Frühstückstisch stehen: Overnight Oats in Apfelsaft mit Leinsamen, Mandeln, Quark, Himbeeren und Apfelmark. So einfach, so schnell, so lecker, so gesund.

Für das Apfelmark, einfach Äpfel entkernen mit ein bisschen Wasser oder Apfelsaft kochen und anschließend mit dem Kartoffelstampfer oder Pürierstab durchmixen. Fertig – mit dem großen Vorteil, dass kein zusätzlicher Zucker zum Einsatz kommt. Im Kühlschrank hält sich Apfelmark auch locker mehrere Tage…

DAS BRAUCHST DU FÜR 1 PORTION

  • 5 EL kernige Haferflocken (50 g)
  • 10 g Leinsamen
  • 100 ml Apfelsaft
  • 100 g Magerquark
  • 50 g Apfelmark
  • 20 g Himbeeren
  • 5 g Mandelstifte

oo-apfel-leinsamen-himbeere

So geht dein gesundes Frühstück

  1. Haferflocken und Leinsamen in ein Glas fülle, vermischen und mit Apfelsaft übergießen.
  2. Darauf zuerst den Quark, dann das Apfelmark und die Himbeeren geben.
  3. Mit den Mandelstiften bestreuen, das Glas verschließen und bis zum nächsten Morgen in den Kühlschrank stellen.

Das ist drin/Portion

  • Kalorien: 367 kcal
  • Protein: 20 g
  • Fett: 7 g
  • Kohlenhydrate: 51 g

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.