Orangen-Oats mit Mascarpone-Joghurt und Grapefruit

Mit Mascarpone kann man nicht nur Tiramisu machen. Der italienische Frischkäse ist eine echte Geheimwaffe, wenn es darum geht, einen – wie drücken wir es am besten aus – sämigen Oha-Geschmack zu bekommen. Durch die Kombination mit Blutorangensaft und vor allem frischer Grapefruit ergibt das einen wunderbaren Geschmackskontrast. Und bei einem moderaten Mascarpone-Anteil stimmen ein bisschen überraschend auch die Nährwerte;) Netter Nebeneffekt: Viel Vitamin C ist auch an Bord. Kann bei dem Gekeuche und Geschnupfe morgens in der S-Bahn ja auch nicht schaden.

Das brauchst Du für 1 Portion

  • 5 EL kernige Haferflocken (50 g)
  • 125 ml (Blut-)Orangensaft
  • 25 g Mascarpone
  • 75 g Joghurt (1,5%)
  • ½ Grapefruit (ca. 100 g Fruchtfleisch)

Overnight Oats Orange Joghurt Grapefruit

So geht’s

  1. Haferflocken mit Orangensaft aufgießen.
  2. Mascarpone mit dem Joghurt cremig rühren und dann auf die Oats geben.
  3. Eine halbe Grapefruit in Stücke schneiden – wer die Muße hat, kann sie auch gerne filetieren – und auf den Joghurtmix geben.
  4. Die Oats abdecken und über Nacht kühl stellen.

Das ist drin/Portion

  • Kalorien: 413 kcal
  • Protein: 15 g
  • Fett: 15 g
  • Kohlenhydrate: 54 g

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.