„Nutella“-Oats mit Johannisbeeren

Heute gibt’s zur Feier des Finaltags ein paar ganz weltmeisterliche Overnight Oats. Nun ja, eigentlich eher Anti-Stress-Oats. Zumindest unter dem Gesichtspunkt, dass Schokolade beruhigt. Und da diese Oats wirklich so schmecken, als wenn man ein Glas Nutella löffelt, sollten sie eigentlich so beruhigend wirken wie ein Sack Baldrian. Doch der Selbstversuch zeigt: Ich hatte sie heute morgen – und war den Tag die Ruhe selbst. Bis jetzt. Bleibt festzuhalten: Lecker ja, beruhigend nur bis ca. 2 Stunden bevor es ernst wird. Aber probiert’s selber aus. Natürlich am besten an einem Cheatday, denn mit fast 500 Kalorien dürfte er auf den einen oder anderen sonst doch eher beunruhigend wirken.

Das brauchst Du für 1 Portion

  • 5 EL kernige Haferflocken (50 g)
  • 2 TL Nutella oder selbst gemachte Nuss-Schoko-Creme (25 g)
  • 100 ml Milch
  • 100 g Magerquark
  • 100 g Johannisbeeren
  • Optional ein paar Blaubeeren
Rezept Overnight Oats Nutella Johannisbeere

Nervennahrung pur Overnight Oats mit selbst gemachter Schoko-Nuss-Creme.

So geht’s

  1. In einem Glas Nutella und Milch miteinander verrühren und dann die Haferflocken darin einlegen.
  2. Das Glas verschließen und in den Kühlschrank stellen.
  3. Am Morgen Magerquark und die Hälfte der Johannisbeeren miteinander verrühren, bei Bedarf mit einem Schuss Milch für noch mehr Cremigkeit, und dann auf die eingeweichten Haferflocken geben.
  4. Die restlichen Johannisbeeren auf den Quark geben, fertig. Wer mag und gerade welche zu Hause hat, gibt noch ein paar Blaubeeren dazu.

Das ist drin/Portion

  • Kalorien: 493 kcal
  • Protein: 25 g
  • Fett: 22 g
  • Kohlenhydrate: 51 g

2 Gedanken zu “„Nutella“-Oats mit Johannisbeeren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.