Honigmelone- und Pfirsich-Overnight Oats mit Quark

Dienstags ist Spinning-Tag. Und je näher wir dem Hochsommer kommen, desto härter wird das Training. Denn unser Freund und Spinning-Coach Stefan nimmt auch dieses Jahr wieder Ende Juli beim 24h-Radrennen am Nürburgring teil. Dementsprechend nähert er sich seiner sportlichen Bestform und lässt uns mit üblen Kraft-Ausdauereinheiten ordentlich leiden. Aber wir sind bestens vorbereitet: mit den heutigen Honigmelonen-Overnight Oats haben wir schon morgens unsere Kohlenhydratspeicher aufgefüllt, zumindest der Hungerast macht uns keine Angst. Also, lass mal kommen, Stefan!

Das brauchst Du für 1 Portion

  • 5 EL kernige Haferflocken (50 g)
  • ½ Honigmelone (ca. 175 g Fruchtfleisch)
  • 2 Plattpfirsiche
  • 100 g Magerquark
    Rezept Overnight Oats mit Honigmelone und Plattpfirsich-Quark

    Das perfekte Gegenmittel zum Hungerast: Overnight Oats mit Honigmelone und Plattpfirsichen

So geht’s

  1. Zuerst das Fruchtfleisch einer halben Honigmelone und eines Plattfpfirsichs mit einem Stabmixer pürieren und dann die Haferflocken darin einlegen. Alles in einem verschließbaren Glas in den Kühlschrak stellen.
  2. Morgens zunächst den Quark und dann den zweiten Pfirsich, in Stücke geschnitten, zufügen.

Das ist drin/Portion

  • Kalorien: 409 kcal
  • Protein: 21 g
  • Fett: 4 g
  • Kohlenhydrate: 67 g

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.