Heidelbeer-Joghurt Overnight Oats

Kaum etwas färbt so schön, wie Heidelbeeren. Einfach ein paar Beeren in irgendetwas einrühren und schon gibt’s ein tolles Blau. Das gilt natürlich auch für Joghurt, wie ihr an unseren heutigen Overnight Oats auch sehen könnt. Da stellt man sich schon die Frage, warum ein fertig gekaufter Heidelbeer-Joghurt (die habe ich früher geliebt…) eine Zutatenliste von hier bis Meppen hat – unter anderem mit zahlreichen Farbstoffen. Total unnötig. Auch was den Geschmack angeht. Heidelberen plus Joghurt ergibt leckeren Heidelbeer-Joghurt. Punkt. Zusätzlicher Zucker ist wirklich nicht nötig. Versucht es einmal ohne Zucker, Honig, Agavendicksaft, Kokosblütenzucker, oder was weiß ich … und ihr werdet das auch feststellen. Dann gibt’s ein gesundes Frühstück mit richtig wenig Kalorien, das trotzdem langanhaltend satt macht. Der Zitronenabrieb verschafft dem Ganzen dann übrigens noch einen extra Frischekick…

Das brauchst Du für 1 Portion

  • 5 EL kernige Haferflocken (50 g)
  • 50 g Heidelbeeren (TK)
  • 100 g Joghurt (1,5 %)
  • Bio-Zitrone

Overnight Oats Heidelbeer Zitrone.

So geht’s

  1. Einige Heidelbeeren zur Seite legen.
  2. 80 g Joghurt und Heidelbeeren mit einem Stabmixer verquirlen (Wenn ihr einen einigermaßen leistungsstarken Mixer habt, müssen die Heidelbeeren nicht aufgetaut sein). Die Haferflocken unterrühren und anschließend in ein Glas füllen.
  3. Der restliche Joghurt, etwas Abrieb einer Zitronenschale und die vorher beiseite gelegten Heidelbeeren bilden die oberste Schicht.

Overnight Oats Heidelbeer Zitrone

Das ist drin/Portion

  • Kalorien: 270 kcal
  • Protein: 12 g
  • Fett: 5 g
  • Kohlenhydrate: 40 g

8 Gedanken zu “Heidelbeer-Joghurt Overnight Oats

  1. Ich finde diese Seite genial mit den feinen Rezepten…
    Schade finde ich nur, dass man die Rezepte nicht kompakt auf 1-2 Seiten ohne Werbung und Kommentare ausdrucken kann…

  2. Da bin ich ganz deiner Meinung! Man braucht gar nicht viel, um sich etwas Leckeres zu machen. Und vor allem nicht so viel Industriezucker und Zusatzstoffe! Das Rezept werde ich direkt mal ausprobieren. By the way, deinen Blog finde ich großartig! Ich liebe Overnight-Oats und bei dir hole ich mir immer wieder neue Ideen 🙂
    Liebe Grüße, Lara

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.