Erdbeer Overnight Oats mit Mascarpone-Quark

Unsere heutigen Overnight Oats waren tatsächlich 2 von 3 Kurzurlaubstagen die Frühstücksbasis für recht ausgedehnte Mountainbike-Touren an der Nordseeküste und auf der bezaubernden Insel Amrum. Mehr als 30 Gramm Protein schon zum Frühstück sorgten da für ausreichend Muskeltreibstoff. Damit das ganze auch lange vorhält, haben wir den Magerquark mit einem schönen Esslöffel Mascarpone getunt. Und wie wir alle wissen, sorgt Fett ja auch für ordentlich Geschmack… Blaubeeren und Erdbeeren liefern dann noch die Vitamine – und sind vor allem lecker.

Die Energie haben wir übrigens auch sehr gut gebrauchen können: Um uns zu wärmen, denn mehr als 12 Grad waren meistens nicht drin, und vor allem um dem permanenten Gegenwind etwas entgegensetzen zu können. Und wenn das noch nicht ausreicht, macht man einfach mit einem handelsüblichen Mountainbike eine Ausfahrt am Strand. Manchmal ist der Sand schön fest, dann wiederum geht’s in richtig schweres Geläuf: die Reifen sinken ein, der Tritt wird schwerer und schwerer und der Strand fühlt sich plötzlich wie ein Alpenanstieg der Kategorie A an…

Erdbeer Overnight Oats mit Mascarpone-Quark

Blick ins nichts vom Hof Hilligenbohl.

Das brauchst Du für 1 Portion

  • 5 EL kernige Haferflocken (50 g)
  • 85 g Magerquark
  • 15 g Mascarpone
  • 100 g Erdbeeren
  • 25 g Blaubeeren

So geht’s

  1. Die Erdbeeren mit einem Stabmixer oder einer Gabel pürieren und die Haferflocken unterrühren.
  2. Magerquark und Mascarpone cremig rühren und auf die Erdbeeroats geben.
  3. Blaubeeren darüber streuen und alles über Nacht im Kühlschrank ziehen lassen.

Das ist drin/Portion

  • Kalorien: 337 kcal
  • Protein: 19 g
  • Fett: 10 g
  • Kohlenhydrate: 40 g

Ein Gedanke zu “Erdbeer Overnight Oats mit Mascarpone-Quark

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.