Dattel-Trauben-Oats von Mariam

Ein wesentlicher Grund, warum wir Overnight Oats lieben, ist deren Vielseitigkeit. Der Fantasie sind einfach keine Grenzen gesetzt – weder bei uns noch bei euch!. So hat uns letzte Woche eine sehr nette E-Mail von Mariam erreicht, die seit einiger Zeit morgens Overnight Oats frühstückt und uns eine ihrer Lieblingskombinationen verraten hat: Overnight Oats mit Datteln, Leinsamen, Kokosflocken, Honig und Trauben. Kling gut, oder? Also haben wir Mariams Oats an diesem Wochenende mal nachgebaut – allerdings ohne Honig, da uns die Datteln (oder wahlweise Rosinen) süß genug erscheinen. Das Ergebnis ist wirklich sensationell – süß, knackig und einfach nur lecker.

Das brauchst Du für 1 Portion

  • 5 EL kernige Haferflocken (50 g)
  • 140 ml Milch
  • 1 Dattel (entkernt, ca. 20 g)
  • 1 EL Kokosraspeln (5 g)
  • 1 EL geschrotete Leinsamen (10 g)
  • 50 g Weintrauben

Overnight Oats Dattel Kokos Weintrauben

So geht’s

  1. Eine Dattel entkernen und in kleine Stücke schneiden.
  2. Die Haferflocken in ein Glas füllen und mit den Datteln, Leinsamen und Kokosrapseln vermischen. Die Milch über die Mischung schütten, das Glas verschließen und über Nacht in den Kühlschrank stellen.
  3. Morgens die Weintrauben halbieren und auf die Oats geben.

Das ist drin/Portion

  • Kalorien: 450 kcal
  • Protein: 15 g
  • Fett: 15 g
  • Kohlenhydrate: 57 g

4 Gedanken zu “Dattel-Trauben-Oats von Mariam

  1. Ich habe einmal versucht eine Dattelmilch herzustellen,
    Sie wurde total bitter.
    Wieso werden die Datteln bei euch nicht bitter?

    Grüße Breanna

    1. Moin Breanna!
      Komisch, sehr komisch. Wir haben bisher noch nicht festgestellt, dass Dattelmilch bitter wird. Von Kiwis kenne ich, dass sie zusammen mit Milch oder Joghurt über Nacht bitter werden. Aber Datteln? Was für eine Milch verwendest du? Vollmilch- oder Magermilch, frisch oder H-Milch. Ich bin ehrlich gesagt noch etwas ratlos, werde aber mal intensiv überlegen und vielleicht weiß ja auch ein Mitleser eine Antwort.
      Als schnellen Rat für dieses tolle Rezept von Mariam kann ich dir empfehlen, die Datteln einfach morgens frisch zu den Overnight Oats zu geben. Da ist die Zeit zu knapp, dass sie bitter werden – aus was für einem dubiosen Grund auch immer 😉
      Liebe Grüße
      Jutta

      1. Vielen Dank für die Antwort.
        Eine wundervolle Seite hier.
        Ich hatte in Amerika sogar mal einen Dattelshake.
        Super lecker und als ich dann eben daheim mit Milchprodukten und den Datteln arbeiten wollte wurde es total bitter (gleiches Problem auch bei feigen).
        Naja ja dass habe ich getan morgens direkt dazu gegeben und es war ein Traum.

        Schönes Wochenende noch.

  2. Soooo lecker! Bei mir wurde nichts bitter. Ist bis jetzt mein Favorit. Habe es nur abgewandelt mit Mandelmilch, mit Kuhmilch ist es mir zu schwer.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.