Apfel-Avocado-Oats mit Erdbeersauce

Gleich startet das erste Deutschlandspiel bei dieser WM. Die Spannung steigt, die Nerven flattern. Letzteres nicht bei uns, denn heute Morgen gab es Nervennahrung: Apfel-Avocado-Overnight-Oats mit Erdbeersauce.

Was uns so entspannt, sind die in Haferflocken und Avocado enthalten B-Vitamine, vor allem das wichtige Vitamin B1. Dieses wird benötigt, um Kohlenhydrate zu verstoffwechseln und sorgt für ein reibungsloses Zusammenspiel von Nerven und Muskeln. Also, wir sind bereit für einen sportlichen Abend! Bleibt zu hoffen, dass Jogis Jungs das auch sind…

Das brauchst Du für 2 Portionen

  • 40 g kernige Haferflocken
  • ½ Avocado
  • ½ Limette, Saft davon
  • 3 kleine Äpfel (ca. 450 g), ungeschält
  • 1 TL Agavendicksaft (oder Honig als nicht-vegane Option)
  • 50 g Erdbeeren
Overnight Oats mit Nervennahrung für Sportler und Zuschauer.

Overnight Oats als Nervennahrung vorm WM-Spiel – wird hoffentlich unnötig sein.

So geht’s

  1. Äpfel waschen und abtrocknen. 2 Äpfel vierteln, Kerngehäuse entfernen und grob in Stücke schneiden. Zusammen mit den Haferflocken, der halben Avocado, dem Limetten- und Agavendicksaft in einem hohen Gefäß mit einem Stabmixer pürieren. Gefäß verschließen und mindestens 3 Stunden kühl stellen.
  2. Erdbeeren waschen, putzen und in einem zweiten Gefäß ebenfalls pürieren.
  3. Den dritten Apfel entkernen und in Spalten schneiden, in ein Glas oder eine Schüssel füllen und zusammen mit dem Avocadopüree und Erdbeerpüree servieren.

Das ist drin/Portion

  • Kalorien: 331 kcal
  • Protein: 5 g
  • Fett: 9 g
  • Kohlenhydrate: 54 g

Ein Gedanke zu “Apfel-Avocado-Oats mit Erdbeersauce

  1. Das Rezept klingt erstmal durch die Avocado recht ungewöhnlich. Aber, da ich immer offen für neue Geschmacksrichtungen bin, habe ich es natürlich ausprobieren müssen. Ich bin angenehm überrascht, wie cremig das Overnight Oats am Morgen geschmeckt hat. Die Haferflocken habe ich nicht mit püriert, sondern einfach mit der Apfel-Avocado-Masse vermischt. Für die Erdbeersoße habe ich ca. 200 g Erdbeeren püriert und ca. 50 g gestückelte Erdbeeren als Topping verwendet. Sehr lecker und am Morgen zum Frühstück was ganz besonderes genießen. Vielen Dank für das Rezept.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.