Overnight Oats Peppermint Patty

Unsere Freundin Meike fragte vorgestern, ob man die Overnight Oats denn auch mittags essen kann. Ja, kann man und auch nicht nur morgens und mittags … eigentlich immer. Sogar als Dessert bringen sie nicht nur dir eine gute Figur, sondern machen sie auch selbst. Und noch ein kleines Geheimnis am Rande: Overnight Oats müssen gar nicht zwingend „overnight“ in den Kühlschrank … nein, nein: 3 bis 4 Stunden reichen auch am Nachmittag aus und schon ist der Picknick-Nachtisch fertig. Und der schmeckt zur blauen Stunde am Elbstrand ganz besonders gut. Inspiriert wurden wir beim Rezept übrigens durch den gleichnamigen wundervollen Cocktail aus unserem Düsseldorfer Lieblings-Cocktail-Schuppen „Bar Alexander“.

 Das brauchst Du für 1 Portion

  • 5 EL kernige Haferflocken (50 g)
  • 100 g Kefir, 1,5% Fett
  • 100 g Magerquark
  • 1 TL Vanillezucker
  • 5 g frische Minzblätter
  • 1 Maracuja
  • 10 g Schokolade-Tröpfchen oder dunkle, grob gehackte Schokolade
Overnight Oat Peppermint Patty

Instagram sei Dank: So toll können Overnight Oats aussehen. Hier die Picknick-Variante mit Pfefferminz, Schokolade und Maracuja.

So geht’s

  1. Kefir, Magerquark, Vanillezucker und Minze mit einem Stabmixer pürieren.
  2. In einem Glas mit Haferflocken, Kernen und Fruchtfleisch der Passionsfrucht sowie Schokolade mixen. Das Glas verschließen und schon ist der Nachtisch für das Picknick fertig.

Das ist drin/Portion

  • Kalorien: 387 kcal
  • Protein: 23 g
  • Fett: 8 g
  • Kohlenhydrate: 51 g

Ein Gedanke zu “Overnight Oats Peppermint Patty

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.