Grapefruit Proats mit Johannisbeeren

Mein Name stammt ja von Johannes ab, hat mir zumindest immer meine Mutter erzählt, als ich zwecks Geschenkoptimierung auf der Suche nach meinem Namenstag war – und bei „Jens“ einfach nichts finden konnte. Angesichts dieser Vorgeschichte verwundert es kaum, dass mich mit den kleinen roten Johannisbeeren mehr als nur die Namensverwandtschaft verbindet: Ich liebe die sauren, mit Vitamin C vollgestopften Dinger. Sie knacken auch so hübsch und sorgen gerade bei Overnight Oats immer für eine sommerlich-frische Note. Und das entschädigt massiv dafür, dass es bei uns zum Namenstag – anders als etwa bei Wischgolls – nix gab. Aber dafür gibt’s halt auch keine Thomas-Beeren… Aber genug von meinen Kindheitstraumata. Guten Appetit mit diesen herrlichen Proats, die nicht nur schmecken, sondern auch super-schnell gemacht sind und jede Menge Protein liefern…

Das brauchst Du für 1 Portion

  • 5 EL kernige Haferflocken (50 g)
  • 1 Grapefruit
  • 100 g Magerquark
  • 100 g Johannisbeeren

OO Grapefruitsaft Johannisbeere

So geht’s

  1. Die Grapefruit halbieren und eine Hälfte auspressen. Den Saft (ca. 75 ml) in ein Glas füllen und mit den Haferflocken mischen.
  2.  ¾ der Johannisbeeren mit dem Magerquark verrühren und auf die eingeweichten Haferflocken schichten.
  3. Die andere Grapefruit-Hälfte filetieren und zusammen mit den restlichen Johannisbeeren auf den Quark geben.
  4. Das Glas verschließen und in den Kühlschrank stellen.

Das ist drin/Portion

  • Kalorien: 369 kcal
  • Protein: 21 g
  • Fett: 4 g
  • Kohlenhydrate: 53 g

Ein Gedanke zu “Grapefruit Proats mit Johannisbeeren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.